Veröffentlicht am Schreib einen Kommentar

Meditatives Schreiben

25. INSPIRATIONSTÜRCHEN

Julia verbringt den ganzen Tag mit ihrer Familie. Es tut gut, die anderen endlich wiederzusehen und zwischen Spaziergängen und leckerem Essen mit allen zu quatschen und mit den Kindern ihrer Schwester zu spielen. Wenn jemand sie fragt, wie es mit dem Schreiben vorangeht, antwortet sie ausweichend. Der magische Kalender und die neue Geschichte sind ein süßes Geheimnis, das nur ihr und der Muse gehört.

Zwischendurch fragt sie sich sogar, ob sie sich ihre magische Besucherin nicht nur eingebildet hat. In der Wohnung ihrer Eltern, in der all die Erinnerungen an ihre Kindheit hängen, fällt es Julia paradoxerweise besonders schwer, an etwas wie echte Magie und die Besuche einer magischen, unsichtbaren Wesenheit zu glauben.

Schließlich nimmt sie ihre Eltern und ihre Schwester lange und intensiv in den Arm. Am nächsten Tag werden alle gemeinsam ins Museum gehen, wie es eine alte Weihnachtstradition der Familie vorsieht, aber Julia wird diese Nacht wieder in ihren eigenen vier Wänden verbringen.

Zu Hause sieht sie als Erstes in den Inspirationskalender, auch wenn sie sich ein wenig unsicher fühlt. Nach zwei Tagen Familienzeit ist sie eigentlich zu müde, um zu schreiben.

“Tief in Dir ist ein Punkt der Stille, an dem Du Frieden findest.”

Julia nickt und spürt, wie die Erinnerung an die anderen allmählich verblasst. Stattdessen …

Irgendwie möchte siejetzt doch schreiben. Nur ein kleines Bisschen. Sie öffnet ihren Laptop und beginnt. Und irgendwie, vielleicht, weil die Muse ihr über die Schulter schaut und sie segnet, ist es, als hätte sie nie aufgehört. Tiefe Dankbarkeit erfüllt Julia und sie legt kurz die Hände zusammen, um Danke für diesen magischen Moment zu sagen.

__________

Freiwilliger Schreibauftrag für Julia (und Dich):

Stelle einen Timer auf fünf Minuten. Schließe die Augen und stelle Dir vor, wie die Welt um Dich herum sich schrittweise auflöst. Alles, was bleibt, ist dieser leise Moment der Stille ganz tief in Dir, der niemanden außer Dir etwas angeht. Die Geräusche von draußen werden immer leiser. Manchmal ist es erlaubt, alles loszulassen und einfach nur Frieden und Stille zu genießen.

__________
Photo by Levi XU on Unsplash

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.